Montag, 15. August 2011

Fluor/Fluorid – Dummheit aus Tuben, Krebs im Salz – der tägliche Tod aus dem Supermarkt

Mit Rattengift die Zähne putzen?
Mit Rattengift täglich die Nahrung salzen?
Mit Rattengift die Babynahrung anreichern?

So etwas tun sie nicht?
Sie putzen nicht mit fluoridierter Zahnpasta die Zähne?
Sie salzen Ihr Essen nicht mit fluoridiertem Speisesalz?
Sie fügen Ihrem Baby keine Fluortabletten (auf Anraten der Ärzte) der Babynahrung zu?

Dann liegen Sie auf der richtigen Seite!

ODER:


Gift aus Tuben (Pixelio)
 Ihre Zahnpasta enthält Fluorid – ist ja sooo gesund (angeblich gegen Karies)!
Ihr Speisesalz enthält zusätzlich zu Jod noch Fluorid – ist ja sooo gesund (angeblich gegen Karies).
Ihrem Baby haben Sie  - natürlich mit Rezept des Kinderarztes – Fluortablettchen in der Kindernahrung verabreicht – ist ja sooo gesund...

Sollte die zweite Variante die Ihre sein (wie die der meisten Mitbürger), dann
-          putzen Sie Ihre Zähne täglich mit Rattengift,
-          salzen täglich Ihre Nahrung mit Rattengift,
-          haben Sie Ihrem Baby Rattengift verabreicht!

Das glauben Sie nicht? Und doch ist es so:

Bei Fluor/Fluorid handelt es sich um ein industrielles Abfallprodukt (aus der Herstellung verschiedener Metalle u.s.w.),  dessen Toxizität oberhalb der von Blei liegt und das auch als Rattengift verwandt wird, dessen Zellschädigung bis hin zur –abtötung erwiesen ist. Fluor setzt nachweislich den IQ herab, und fördert die Entstehung schwerer Krankheiten – die oft als „Zivilkrankheiten“ bezeichnet werden - z.B . mit  der Förderung von Osteoporose und der daraus resultierenden vermehrten Neigung zu Knochenbrüchen im Alter - bis hin zu Krebs.
Diese erschreckenden Fakten wurden in den USA durch den Vergleich der Krankheiten der Bewohner  von Städten mit „zwangsfluoridiertem Wasser“ und denen ohne diese menschenverachtende Maßnahme entdeckt.
Trotzdem wurde die Zwangsfluoridierung des Leitungswassers im berühmt/berüchtigten „Codex alimentarius“ für die Länder der EU bis 2010 festgelegt.

Fluor – und das ist mehr als beunruhigend – wird in Neuroleptika und anderen Psychopharmaka verwandt , schwere Nebenwirkungen erzeugend, wie verschiedene Formen der Dyskinesie bis hin zu Parkinson-Symptomen, dauerhaft veränderte Bewußtseinszustände, Muskelstarre, Herzrhythmus- und Pulsstörungen, Tachykardie , Fluorose bei Kindern etc.

Fluoritkristalle (Bildquelle: Wikipedia)
Der gesunde Menschenverstand fragt, wieso Regierungen in aller Welt Ordnungen verfügen, um ihren Völkern zwangsweise dieses gefährliche Abfallprodukt der Aluminium-Industrie zuzuführen? Neben der Tatsache, dass auf diese Weise Abfall, der unter gefährlichen Sondermüll fällt, elegant „entsorgt“ wird,  ist es ein Faktum, dass Fluor mit den Jahren und unter ständiger Überdosierung den freien menschlichen Willen ausschaltet, was besonders vom Geheimdienst der USA "kampferprobt" ist.

Kriminelle Interessen der Mächtigen planen mit der Zwangsfluoridierung  die Erschaffung einer willenlosen „Zombie“-Gesellschaft, der die Fähigkeit abhanden gekommen ist,  sich gegen Ausbeutung,  Zwangsvertreibung, Kriege, Plünderungen und Mord zu wehren!


Weiterführende Adressen  (Beispiele):

tarinera2012.jimdo.com/gifte-schadstoffe-im-allt... - 66k –


www.wissenschaft-unzensiert.de/umw1_7.htm - 50k -

www.wiesenfelder.de/themen/074fluor.doc -

www.zentrum-der-gesundheit.de/fluorid.html - 117k -