Mittwoch, 13. April 2011

Fiktion oder Wahrheit ? - Das Universum der Verschwörungstheorien

Das es in unserer Welt manche ungereimte und seltsame Vorgänge gibt, ist, so könnte man annehmen allgemein bekannt, oder nicht ? Wir gehen unseren Verpflichtungen und unseren Vergnügungen nach, manchmal nehmen wir uns auch die Zeit über Gott und die Welt nachzudenken. Manchmal sind wir skeptisch und manchmal trauen wir weder unseren Augen noch unseren Ohren. Was an dem, was wir wahrnehmen ist wahr und was ist Fiktion ? Vor allem aber, welches Körnchen Wahrheit könnte z.B. in so mancher Verschwörungstheorie verborgen sein ? Um das zu erkennen, müssen wir unseren Augen und Ohren trauen und nicht dem, was man uns weiszumachen versucht. Vor Allem aber müssen wir dann erkennen, Wer uns was weiszumachen versucht und warum ? Hinter all diesen Vorgängen steckt Macht- Gewinnstreben, denn das ist ein tiefsitzendes Potential im Menschen, welches mal mehr- und mal weniger bemüht wird, um Kontrolle ausüben zu können und sich so in der Nähe von Allmacht in Sicherheit zu wiegen. Das ist ein fataler Fehler, denn es gibt immer Menschen, welche nicht nur Augen und Ohren trauen, sondern auch ihrem feinen Gespür für Machenschaften, welche sich vordergründigen Wahrnehmungen zu entziehen versuchen. Die Theorie von der Errichtung einer neuen Weltordnung:

Es ist eine Tatsache, dass die USA, die einst eine Republik waren, einem System gewichen sind, das von einer ruchlosen Oligarchie beherrscht wird, die die gesamte Welt ihren Interessen zu unterwerfen versucht.

Daniel Estulin (Bestseller-Autor) bringt nun Licht in die niederträchtigen Aktivitäten hinter den Kulissen und stellt die Taktiken dar, die genutzt werden, um uns zu täuschen, zu spalten – und zu beherrschen. Es ist traurig, aber wahr: Das Volk ist nicht mehr der Souverän. Die amerikanische Republik hat sich in ein die Völker zerstörendes Imperium verwandelt. Den heimlichen Herrschern dieses Imperiums ist jedes Mittel recht, um ihre Macht, ihren Profit und ihr Prestige zu mehren. Für den Versuch, uns von unserer Geschichte, unseren Werten, unseren Familien und unserem Glauben zu trennen, werden ausgeklügelte Methoden der Propaganda und der psychologischen Kriegsführung eingesetzt. Selbst vor faustdicken Lügen wird nicht zurückgeschreckt. Eine der Strukturen, die der Oligarchie zur Durchsetzung ihrer Interessen dient, sind die Bilderberger. Sie sind ein entscheidender und typischer Teil eines Netzwerks, das eine geheime Weltregierung bildet. Ihre Aktivitäten konzentrieren sich auf die Bemühungen, unter dem Deckmantel der Globalisierung eine Neue Weltordnung zu etablieren. Um dieses Ziel zu erreichen, setzen sich die geheime Machtelite und ihre Handlanger heute über jegliches Recht hinweg. Um die Pläne für eine Eine-Welt-Regierung durchzusetzen, wurden Staaten ruiniert, Kriege inszeniert und schließlich eine Zusammenarbeit mit den Vertretern des internationalen Terrorismus organisiert. Fakt ist: Es geht um die Zerstörung der Nationalstaaten, um die Übernahme ihrer Ressourcen und die Entwurzelung der Menschen, die für das Establishment ohne Bedeutung sind. (Quelle -Daniel Estulin-Schattenmeister-Kopp Verlag). Wahrheit oder Fiktion ? Die Theorie vom Codex Alimentarius als Waffe ? Der Codex Alimentarius (lat. für Lebensmittelkodex) ist eine Sammlung von Normen für die Lebensmittelsicherheit und -produktqualität, die von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation und der Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen erstmals 1963 herausgegeben wurde.

Alle Mitgliedsstaaten der EU sind Mitglied im Codex Alimentarius. Weiterhin ist 2003 die Europäische Gemeinschaft als Mitglied der Kommission beigetreten. Dadurch ist der Einfluss der 27 Mitgliedsstaaten in dieser Organisation stark angestiegen.

Neben Verfahren zum Sicherstellen der Lebensmittelsicherheit (z. B. der Aufbau eines HACCP-Systems oder die Durchführung von Stichprobenkontrollen) enthält der Codex Alimentarius auch Produkt spezifische Standards, die Festlegungen über Herstellungsverfahren treffen, mikrobiologische Risiken benennen und die Kennzeichnung der Ware zur Information des Endverbrauchers regeln.

Profite und Kontrollmechanismen

Seit 2002 hat die Kommission für den Codex Alimentarius still und leise ihre Rolle als internationale Organisation für öffentliche Gesundheit und Verbraucherschutz aufgegeben. Gesteuert von der Großindustrie liegt die heimliche Bestimmung des neuen Codex nun darin, die Profite der globalen Firmen-Konglomerate zu erhöhen und gleichzeitig durch die Kontrolle der Nahrungsmittel die Herrschaft über Nahrungsmittel zu erlangen. USA unterstützt Pharmainteressen

Die Vereinigten Staaten sind klar das dominierende Land hinter der Codex-Agenda. Ihr vordringliches Ziel ist es, den multinationalen Interessen der Pharma-, Agrar- und Chemieriesen nachzukommen. Auf der jüngsten Versammlung in Genf wurde den USA der Vorsitz der Codex-Kommission zugesprochen. Man wird unsere gesundheitliche Selbstbestimmung nun noch schärfer beschränken, weiterhin Falschinformationen und Lügen über Nährstoffe und genmanipulierte Organismen verbreiten und gleichzeitig stillschweigend nach Bevölkerungskontrolle streben.

Andere Länder glauben irrtümlich, dass den USA bei der Nahrungsmittelsicherheit die fortschrittlichsten Technologien zur Verfügung stünden. Das ist einer der Gründe, warum die Codex-Kommission weiterhin von den USA dominiert wird: Was sie auch verlangen, ihre Verbündeten (Europa, Australien, Argentinien, Brasilien, Kanada, Indonesien, Japan, Malaysia, Mexiko, Singapur ) ziehen praktisch immer mit. Betrügerisches und todbringendes Werkzeug

Dass die Kommissionsversammlungen über die ganze Welt verstreut abgehalten werden, ist ebenso kein Zufall: Es erlaubt den USA, die Codex-Bestimmungen im Griff zu behalten, weil ökonomisch weniger starke Länder nicht daran teilnehmen können. Die Regierungen vieler solcher Länder (z. B. Kamerun, Ägypten, Ghana, Kenia, Nigeria, Südafrika, Sudan und Swasiland) haben erkannt, dass die Kommission von einem gutwilligen Nahrungsmittel-Kontrollorgan zu einem illegitimen, betrügerischen und todbringenden Werkzeug umgeformt worden ist.

Im Endeffekt weiß allerdings niemand, welche Gesetze noch verabschiedet werden, bevor die internationale Richtlinienangleichung durch den Codex ab dem 01.01.2010 eintritt. Kein Land ist vor diesen Bestimmungen sicher – egal, was Regierungsbehörden von sich geben, um potentielle öffentliche Unruhen von Vornherein zu unterbinden. Viele Aktivisten für alternative Medizin meinen, dass es hier hauptsächlich darum geht, die Codex -Angelegenheit so lange zu verschleiern, bis es zu spät ist. Die neuen Richtlinien gleichen einem Massenmord.

Einmal in Kraft getreten, sind die Codex-Richtlinien vollkommen unwiderruflich. Die baldige Einführung wurde u. a. für folgende Normen vorgeschlagen: Alle Mikro-Nährstoffe (wie z. B. Vitamine und Mineralien) sind als Giftstoffe anzusehen und aus allen Lebensmitteln zu entfernen, da der Codex die Verwendung von Nährstoffen zur “Vorbeugung, Behandlung oder Heilung von Leiden oder Krankheiten” untersagt Sämtliche Lebensmittel (einschließlich Bio-Lebensmittel) sind zu bestrahlen, wodurch alle “giftigen” Nährstoffe entfernt werden (es sei denn, Verbraucher können ihre Lebensmittel selbst vor Ort erzeugen). Ein Vorbote dieser Richtlinienangleichung tauchte im August 2008 in den USA auf – nämlich mit der heimlich gefällten Entscheidung, sämtlichen Kopfsalat und Spinat im Namen der öffentlichen Gesundheit und Sicherheit einer Massenbestrahlung zu unterziehen. Wenn der Schutz der Öffentlichkeit das Hauptanliegen der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA ist, warum wurde das Volk nicht über diese neue Praxis informiert? Die genehmigten Nährstoffe werden auf eine von der Codex-Kommission erarbeiteten Positivliste beschränkt. Sie wird so “nützliche” Stoffe enthalten wie Fluorid(Flourid ist als Rattengift Patentiert) (3,8 mg pro Tag), das aus Industrieabfällen erzeugt wird. Alle Nährstoffe (z. B. die Vitamine A, B, C und D, sowie Zink und Magnesium), die irgendeine gesundheitsfördernde Wirkung aufweisen, werden in therapeutisch wirksamen Mengen als unzulässig erachtet. Sie sind anteilsmäßig so zu reduzieren, dass ihre Wirkung für die Gesundheit vernachlässigbar wird. Die Untergrenze wird auf nur 15 Prozent der empfohlenen Verzehrmenge (RDA) festgesetzt. Selbst mit Rezept wird niemand mehr auf der Welt solche Nährstoffe in therapeutisch wirksamen Mengen bekommen können.

Die im Codex potentiell erlaubten und für sicher befundenen Nährstoffmengen sind noch nicht festgesetzt. Hier sind einige Beispiele, was kommen wird (beruhend auf dem derzeitigen EU-System):

Niacin: Obergrenze von 34 ìg (Microgramm) pro Tag (die wirksame Tagesdosis liegt aber zwischen 2.000 und 3.000 ìg (Microgramm) Vitamin C: Obergrenze von 65-225 ìg (Microgramm) pro Tag (die wirksame Tagesdosis liegt zwischen 6.000 und 10.000 ìg (Microgramm) Vitamin D: Obergrenze von 5 ìg (Microgramm)pro Tag (die wirksame Tagesdosis liegt zwischen 6.000 und 10.000 ìg (Microgramm) Vitamin E: Obergrenze von 15 IE (Internationale Einheiten) Alpha-Tocopherol pro Tag, obwohl Alpha-Tocopherol an sich als zellschädigend gilt und für den menschlichen Körper giftig ist. (Die wirksame Tagesdosis gemischter Tocopherole liegt zwischen 10.000 und 12.000 IE. Quelle: http://www.nworesist.de/codex-alimentarius-essen-als-waffe/ Fiktion oder Wahrheit ? Wir vertrauen am Besten nicht nur unseren Augen und Ohren, sondern auch unserem feinen Gespür, welches uns vor Schaden schützen möchte.