Donnerstag, 28. April 2011

Eros und Psyche im Kampf mit dem Alter-Ego

eros_and_psyche.jpg

Erstaunlich sind die Wege des Egos, wenn es darum geht sich gegen die Einsichten von Eros (Hingabe an das Leben) und Pschyche (Selbstliebe und Selbsthass) zu wehren und sich gewissermaßen vor sich selbst zu tarnen. Es nimmt sich nicht mehr als das was es ist wahr, es projeziert sich auf alles, was es glaubt, denkt oder für unumstößlich hält. Diese riesige Projektionsfläche beinhaltet derart viele Persönlichkeiten, dass die Betroffenen es schwer haben, zu definieren, welche dieser Persönlichkeiten sie nun gerade den Vorzug geben sollen. Es handelt sich hier nicht um eine multiple Persönlichkeit, sondern es wird nach dem Vorbild dieser Persönlichkeiten verfahren. Dieses vor sich selbst Verstecken wird zur Egomanie. Eros und Psyche treten in den Hintergrund, weil man sich der eigenen Problematik überhaupt nicht mehr stellen kann, denn diese hat zu lange am eigenen Selbst genagt, man übernimmt für sich eine Wahrheit, welche unbedingt unangetastet bleiben muss um das brüchig gewordene Selbst durch das gut getarnte Ego ersetzen zu können. Dieses Alter-Ego wird zum liebgewordenen Freund und bisweilen zur schweren Last für sich selbst und für die Umgebung. Erkannt wird dieser Mechanismus nur ganz selten und als Störung gar nicht wahrgenommen. Doch die zwangsläufig darauf folgenden Depressionen werden je nach Situation auf allerlei Mißempfindungen zurückgeführt, welche zumeist vordergründig dazu benutzt werden, die eigenen Schwächen vor sich selbst und den Anderen zu verbergen. Das Alter-Ego ist gerade in der heutigen Zeit ein Riesenproblem und verhindert in fast allen Bereichen unseres Lebens eine echte Weiterentwicklung. So bleibt alles, ganz gleich ob Wirtschaft, Politik und Gesellschaft beim Alten und die Zuständigkeiten werden nach Gutdünken so verschoben, dass sie beliebig handhabbar sind und bleiben. Die getarnte weit verbreitete Egomanie aber sitzt weiterhin unter der Tarnkappe des Scheingefechtes von Eros und Psyche gegen das Alter-Ego, wobei Letzteres immer öfters den Sieg davon trägt. Also wird der der Kampf mit dem "Drachen " (Ego, Alter-Ego) weiter gefochten, weit entfernt von jeglicher Selbsterkenntnis. Die Folge davon sind nicht nur gesellschaftliche und wirtschaftliche Krisen, sondern auch vermehrt schwere persönliche Identitätskrisen, welche als hausgemacht noch nicht einmal erkannt- oder als solche sogar meist verdrängt werden. Fantasy - GB Bild Text: U.Ortmann nach der Tiefenspsychologie v. C.G. Jung Bilder: http://www.pics4gb.com/fantasy/66/4/